ImpulsgeberInnen

Die folgenden ImpulsgeberInnen werden im Rahmen des Pfingstsymposiums 2019 ihr Wissen teilen, sowie Best Practice Beispiele aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen präsentieren. Die Liste werden wir nach und nach vervollständigen. Natürlich sind das da unten noch nicht alle Impulsgeber. 

Heini Staudinger
ist Geschäftsführer von GEA Waldviertler. 2014 gründete er die »Rückenwind COOP« als Förderungs- und Prüfungsverein gemeinwohlorientierter Genossenschaften, welcher seit Dezember 2016 anerkannt ist. Neben einem öffnenden Impulsreferat wird Heini im Rahmen des Wochenendes für Workshops und persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

Josef Stampfer
Als Obmann vom Förderungsverein der Primärbanken vertritt Josef die klare Mission "Wir denken global, leben regional und brauchen Banken, die regional handeln!" Wir freuen uns auf jede Menge Impulse zum großen Symposiumsthemenbereich der Finanzierung.

Karl Staudinger
unterstützt mit www.politiktraining.at seit 25 Jahren Menschen, die sich für öffentliche Anliegen engagieren, bei der Orientierung in rechtlichen Rahmenbedingungen und bei der politisch wirksamen Nutzung rechtlicher Instrumente. Er war für die rechtlichen Belange der Anerkennung von "rueckenwind.coop" als Revisionsverband zuständig und ist Verbandsjurist. 

Nina Hlava-Martin
Nina ist mit fünf Jahren zum ersten Mal auf einer Bühne gestanden. Geblieben ist die Leidenschaft fürs nonverbale Theater. Als ausgebildete Pantomimin hat sie auf der ganzen Welt gelernt und gespielt. Zuletzt hat Nina an der University of Miami unterrichtet. Wir sind glücklich, dass sie zurück in Österreich ist und uns an der Kunst des Schweigens teilhaben lässt. 

Mario Filzi
Mario Filzi ist unser Lieblingsjonglierlehrer. Das will er nicht gerne hören, denn bei dem von Mario und seiner Frau Susanne entwickelten POJ (Prozessorientiertes Jonglieren) geht es nur in zweiter Linie ums Jonglieren. “Das innere Geschwätz” steuern lernen und den Kopf zur Ruhe kommen lassen ist ein wichtiges Ziel von POJ.

Moderation

Markus Spitzer
Verknüpft seine Erfahrung mit systemischer Organisationsberatung (www.soziokratie.at), Moderation von Konferenzen (www.cokon.at), seine inhaltliche Leidenschaft für den äußeren Wandel zur Nachhaltigkeit (www.markusspitzer.at) und für den inneren Wandel zu Potenzialentfaltung (www.ecstaticcarneval.at) um für die große Transformation wirksam zu werden.

Teresa Distelberger
Teresa arbeitet mit Film, weil sie gerne sichtbar macht, was schon da ist und oft unbemerkt bleibt. Sie arbeitet mit Text, weil sie gern dem Worte schenkt, was sonst zwischen den Zeilen verschwindet. Sie arbeitet als Moderatorin, um der Begegnung vielfältiger Perspektiven Raum zu geben (http://www.artofco.com).